Organisation interkulturell ausgerichteter Veranstaltungen und Aktivitäten

Das Familienzentrum Haspe bietet das “Rucksack-Projekt” schon seit vielen Jahren an. Ansprechpartnerin ist Frau Maria Muck.

 

 

 

Ein Konzept zur Sprachförderung und Elternbildung im Elementarbereich

Das Programm „Rucksack“ geht die Förderung von Kindern im Elementarbereich mehrdimensional und systemisch an: Es berücksichtigt die Entwicklung der Kinder in Bezug auf ihre Lebenswelt und ihre Familie. Es hat ebenso das Bildungssystem „Kindertagesstätte“ und die in ihm Agierenden im Blick. Mütter, Erzieherinnen und Erzieher werden Partner für die Sprachförderung der Kinder. Rucksack zielt auf die Förderung der Muttersprachenkompetenz, auf die Förderung des Deutschen und auf die Förderung der allgemeinen kindlichen Entwicklung ab.

Dabei werden die Mütter als Expertinnen für das Erlernen der Erstsprache angesprochen, nicht orientiert an ihren Defiziten, sondern an ihren Stärken.

(Quelle:http://www.kommunale-integrationszentren-nrw.de/rucksack-1   Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter diesem Link)

 

Kennen Sie schon das

Interkulturelle Mitmachfrühstück?

Das Familienzentrum Haspe lädt an jedem 1. Donnerstag im Monat, von 8:00 – 11:00 Uhr, im Namen des Sozialraum-Teams Haspe in die

Begegnungsstätte des Alten Stadtbades,

Berliner Str. 115 in Haspe,

zum gemeinsamen Probieren, Plaudern und Kennenlernen ein!
Es gibt frische Waffeln, Herzhaftes und Getränke.

Bei diesem gemütlichen Beisammensein haben die Gäste verschiedener Nationalitäten und Herkunft wieder Gelegenheit sich auszutauschen.

Wenn jeder Gast eine für ihn landestypische Spezialität mitbringt, macht das Probieren noch mehr Spaß.

Alle sind herzlich eingeladen!

In loser Folge begrüßen wir auch Referenten zu unterschiedlichsten Alltagsthemen.